Modern Office

WARUM
WIR TUN,
wAS WIR TUN

Um einschätzen zu können, wie gut eine Leistung sein wird, frage ich die Menschen immer:

Warum tut ihr, was ihr tut?

Der Antrieb bestimmt, wie gut unsere Leistung sein wird und

mit wie viel Elan wir diese dann letztendlich ausüben.

Aus diesem Grund berichte ich nun ganz offen und ehrlich,

warum ich tue, was ich tue.

web-export-66.jpg

Also: Warum?

  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
Mein Name ist Alena Brügger. Meine berufliche Laufbahn können Sie sich gerne auf LinkedIn ansehen.
Schon während meines Studiums war ich in einer Unternehmensberatung tätig.

Wie viele andere junge berufstätige Menschen sah ich verschiedene Unternehmen, von großen Konzernen in der Baubranche bis zu kleinen Agenturen im Eventmanagement. 
Und schnell merkte ich: sie alle haben das gleiche Problem.
Die meisten von ihnen hatten genug Kunden und Aufträge. Was fehlte waren 1. gute, neue Mitarbeiter und 2. die, die da waren, waren unmotiviert und taten immer nur das Mindeste, bis sie schließlich den Job wechselten.

Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass viele Angestellte in deutschen Unternehmen lediglich ihre Stunden absitzen. Es gibt keinen Ehrgeiz, Motivation oder Freude. Es ist ok, nicht zu stressig und man kann davon leben.

8-17 Uhr jede Woche dasselbe. Das liegt nicht daran, dass jeder faule Mitarbeiter hat. Das liegt einfach in unserer Natur, dass wir eine Motivation hinter allem brauchen. Ohne einen Sinn können wir auf Dauer auch keine Leistung erbringen.

Wenn man keine Fortbildung, Beförderung oder einfach Spaß dabei hat, wieso sollte man sich anstrengen? Über sich hinaus wachsen? Wirklich das Unternehmen voran bringen?

Das wollte ich dringend ändern, die Idee für joypany war geboren.

Ich habe genau zwei Beweggründe,

die mich jeden Tag motivieren und antreiben,

mein Bestes zu geben:

 

1. Das Abendessen

Wahrscheinlich sind Sie gerade verwirrt, doch ich kläre das ganz schnell auf.

Jahrelang ging ich zur Arbeit und verbrachte mehr Zeit mit Menschen, die einem eigentlich fremd waren.

Meinen Mann sah ich somit meistens nur abends bei unserem Abendessen.

Und genau dieses Szenario ist mein wichtigster Antrieb: Mein Mann erzählte mir gerne von seinem Tag.

Ich auf der anderen Seite hatte nie was zu berichten und stellte mir immer die Frage:

Was bewirkt meine Handlung auf der Welt wirklich gerade?

Ich war wie sehr viele Mitarbeiter in Deutschland unglücklich in meinem Unternehmen. Hatte nicht das Gefühl, wirklich gebraucht und geschätzt zu werden. Das minderte meine Leistung und meinen Ehrgeiz natürlich täglich.

So lange, bis ich nur noch das Mindeste gemacht habe.

Ich kam zu der Erkenntnis, dass ich meine Zeit und meine Fähigkeiten nicht wirklich nutze. 

2. Probleme lösen

Wir leben in einer Welt wo so viele Menschen, Tag für Tag, genau das erleben.

Statt Kraft zu tanken, verlieren sie sie jeden Tag.

Versuchen mit so wenig Arbeit wie möglich durch den Tag zu kommen.

Ihre Augen funkeln nur, wenn sie wissen, heute ist Freitag.

Die Leistung sinkt rapide, bis man nur noch den Ausweg sieht den Job zu wechseln.

Die Corona Pandemie hat besonders dazu beigetragen, dass ein großes Umdenken stattgefunden hat.

Vielen Menschen ist bewusst geworden, dass Arbeit viel mehr ist als nur eine Leistung gegen Bezahlung.

Ich kam zu der Erkenntnis, dass wir ein großes Problem haben. 

Und ich es lösen möchte.

3